Willkommen bei der NABU Gruppe Rheiderland

Das Rheiderland ist ein bäuerlich geprägte Kulturlandschaft. Zusammen mit der Ems und dem Dollart ist es eines der bedeutendsten Vogelgebiete Deutschlands.

 

Auf den weiten, offenen Grünlandgebieten sind im Frühjahr zahlreiche Wiesenvögel wie Kiebitze, Uferschnepfen, und Rotschenkel beheimatet. Sie ziehen hier ihre Brut groß. Von Oktober bis April überwintern tausende von Wildgänsen im Rheiderland und im Frühjahr und Herbst sieht man große Schwärme Watvögel, wie Brachvogel und Alpenstrandläufer und viele andere Arten, die auf dem Durchzug sind. 

 

Diese wertvollen Lebensräume und deren Artenvielfalt zu erhalten, ist unser gemeinsames Ziel.

 

Schwerpunkte unserer Arbeit ist Umweltbildung, wir bieten unterschiedlichste Führungen an, sind mit Informationsständen auf Stadt- und Kulturfesten vertreten oder laden zu öffentlichen 

Veranstaltungen ein.

 

Wichtig ist uns auch die Arbeit mit  Jugendlichen und  Kindern. Spielerisch wollen wir mit  Kindern die Natur entdecken. Dazu bietet sich der Hessepark in Weener an. Dieses Angebot wird auch gerne von Schulklassen und anderen Kindergruppen angenommen. Unsere NAJU Kindergruppe trifft sich alle 14 Tage im Hessepark.

 

Gemeinsam mit dem Landkreis und den Bauern wollen wir uns für einen verbesserten Wiesenvogelschutz einsetzen. Dazu haben wir einen Dialog eröffnet, der sich in Zukunft sicher auch noch mit weiteren Naturschutzthemen befassen wird.

 

Im praktischen Naturschutz haben wir gerade 150 qm "bunte Meter" angelegt und hoffen damit auf viele Nachahmer. Bei verschiedenen Arbeitseinsätzen wurden z.B. Flußseeschwalbeninseln auf einigen Gewässern wieder an die richtige Stelle gebracht und Beobachtungshütten in Stand gesetzt.

 

In diesen verschiedenen Handlungsfeldern bieten sich viele Möglichkeiten, je nach persönlichem Interesse, im Naturschutz tätig zu werden. Wir freuen uns über jede Unterstützung oder kreative Mitarbeit, gleich welcher Art.

 

Ab Oktober bieten wir wieder die Ausflüge zu            den Wildgänsen im Rheiderland an

Im Laufe des September, bevor die Nahrung unter dem ersten Schnee des arktischen Winters verschwindet,  machen die Gänse sich auf zu ihrer mitunter 5000 km langen Reise zu ihren Winterrastplätzen in Mittel- und Westeuropa. Eines der bedeutendsten Rastplätze in Niedersachsen ist der Dollart, Teil des Nationalparks Wattenmeer,  die Ems und das umliegende Grünland. Schon Ende  September treffen die ersten arktischen Wildgänse im Rheiderland ein. Überwiegend sind dies Bläss-, Grau- und Nonnengänse. 

Die Faszination der  großen Gänseschwärme am Dollart und im Rheiderland möchten die beiden Nationalparkführer Edzard Busemann und Agnes Ratering den Teilnehmern  vermitteln.  " Wir sind mit Kleinbussen unterwegs und können daher die Gänse auch an entlegenen Stellen hautnah, aber ohne zu stören, erleben und individuell und spontan auf Fragen und Wünsche der Gäste eingehen.“ so Agnes Ratering, Vorsitzende der NABU-Ortsgruppe Rheiderland. Aber auch  Wissenswertes und Spannendes  über die Landschaft und das landwirtschaftlich geprägte Rheiderland gehören zum Inhalt der Führung. Ein Ziel des Ausflugs ist  z.B. der Dollart. Hier verbringen die Gänse die Nacht, bei Sonnenuntergang treffen sie nach und nach  ein und begrüßen sich laut schnatternd.
 "In den frühen Morgenstunden erleben wir hier den fantastischen Abflug der Gänse zu ihren Äsungsflächen.  Ihr Flug beeindruckt nicht durch besondere Flugkünste wie Segeln, sondern durch ihre Formation und ihre Ruffreude untereinander, die schon weit hörbar ist, bevor man sie überhaupt sieht ", erläutert Edzard Busemann, 2. Vorsitzender unserer Ortsgruppe.


Tee und Kuchen am Nachmittag oder ein leckeres Frühstück  im Dörphueske in St. Georgiwold mit Produkten aus der Region soll  die Teilnehmer zwischendurch
wieder aufwärmen.  Danach wird die Rundfahrt durch die wunderschöne und einzigartige Landschaft des  Rheiderlandes fortgesetzt.  An  wetter- und windfeste Kleidung sollte unbedingt gedacht werden.

 

Termine für die Nachmittagstouren sind am Samstag ( von 13:30 – 18:00 Uhr),

den 14.01.17, 11.02.16 und 11.03.17

                                                                               

für die Frühstückstouren am Sonntag (von 6:45 – 12:30 Uhr),

den 15.01.17, 12.02.17 und 12.03.17

 

Treffpunkt ist der Parkplatz am Ems Park in Leer. Die Kosten betragen 28,- € inklusive Verzehr. 

 

 

Anmeldung und Information bei Edzard Busemann Tel. 04953-6198   Email:  eb@cbycb.de  

Agnes Ratering Tel. 04959-3299987 Email: agnes.ratering@gmx.de