Willkommen bei der NABU Gruppe Rheiderland

Das Rheiderland ist ein bäuerlich geprägte Kulturlandschaft. Zusammen mit der Ems und dem Dollart ist es eines der bedeutendsten Vogelgebiete Deutschlands.

 

Auf den weiten, offenen Grünlandgebieten sind im Frühjahr zahlreiche Wiesenvögel wie Kiebitze, Uferschnepfen, und Rotschenkel beheimatet. Sie ziehen hier ihre Brut groß. Von Oktober bis April überwintern tausende von Wildgänsen im Rheiderland und im Frühjahr und Herbst sieht man große Schwärme Watvögel, wie Brachvogel und Alpenstrandläufer und viele andere Arten, die auf dem Durchzug sind. 

 

Diese wertvollen Lebensräume und deren Artenvielfalt zu erhalten, ist unser gemeinsames Ziel.

 

Schwerpunkt unserer Arbeit ist Umweltbildung, wir bieten unterschiedlichste Führungen an, sind mit Informationsständen auf Stadt- und Kulturfesten vertreten oder laden zu öffentlichen 

Veranstaltungen ein.

 

Wichtig ist uns auch die Arbeit mit  Jugendlichen und  Kindern. Spielerisch wollen wir mit  Kindern die Natur entdecken. Dazu bietet sich der Hessepark in Weener an. Dieses Angebot wird auch gerne von Schulklassen und anderen Kindergruppen angenommen. Unsere NAJU Kindergruppe trifft sich alle 14 Tage im Hessepark.

 

Gemeinsam mit dem Landkreis und den Bauern wollen wir uns für einen verbesserten Wiesenvogelschutz einsetzen. Dazu haben wir einen Dialog eröffnet, der sich in Zukunft sicher auch noch mit weiteren Naturschutzthemen befassen wird.

 

Im praktischen Naturschutz haben wir gerade 150 qm "bunte Meter" angelegt und hoffen damit auf viele Nachahmer. Bei verschiedenen Arbeitseinsätzen wurden z.B. Flußseeschwalbeninseln auf einigen Gewässern wieder an die richtige Stelle gebracht und Beobachtungshütten in Stand gesetzt.

 

In diesen verschiedenen Handlungsfeldern bieten sich viele Möglichkeiten, je nach persönlichem Interesse, im Naturschutz tätig zu werden. Wir freuen uns über jede Unterstützung oder kreative Mitarbeit, gleich welcher Art.

 


Mit dem Bus durch das Land der Wildgänse -   ein besonderes Naturerlebnis im Rheiderland

Nationalparkführer Edzard Busemann und Agnes Ratering laden ein, zu einer Reise durch das Land der Nonnengänse. Für eine Weile leben die arktischen Wildgänse im Rheiderland und bieten mit ihren Flugformationen und ihrer Ruffreude ein fazinierendes Naturschauspiel. Aus dem eisigen Norden sind sie zu uns an die Küste gekommen. Nach einem kraftzehrenden langen Flug von 4000 und oft auch mehr Kilometern sind sie auf die Wiesen und Weiden des Rheiderlandes angewiesen, um  ihre Energiespeicher wieder aufzufüllen.
Das Rheiderland ist nicht nur Lebensraum für tausende von Wildgänsen und anderen Zugvögeln, auch die Landschaft an der Küste des Nationalpark Wattenmeer beeindruckt durch ihren einzigartigen Charakter.  Menschen haben im Laufe von Jahrhunderten durch Landgewinnung und Be- und Entwässerungsystemen, durch besondere Siedlungsformen wie Warfendörfer oder Gulfhöfe diese besondere Kulturlandschaft geschaffen.
"Gehen sie mit uns auf Tour und erleben sie die großen Gänseschwärme ganz nah an ihren Rastplätzen in den Hammrichen oder bei ihrem abendlichen Einflug in den Dollart." So Agnes Ratering vom NABU Rheiderland.  "Alle Sinne sollen auf ihre Kosten kommen," verspricht Edzard Busemann den Teilnehmern. "Mitten in der Natur fühlen und hören wir den Wind um uns herum, schmecken oder riechen das Salz in der Luft  und hören den Rufen der Gänse zu ." Am Samstag, den 14. Januar 2017 um 13:30 Uhr startet die erste Tour im neuen Jahr.  Treffpunkt ist der Emspark in Leer. Danach geht es in Kleinbussen weiter durch das Rheiderland. Tee und Kuchen am Nachmittag oder ein leckeres Frühstück  mit Produkten aus

der Region wird  die Teilnehmer  im Dörphueske in St. Georgiwold zwischendurch wieder aufwärmen. Anmeldung und Information bei Edzard Busemann Tel. 04953-6198   Email:  eb@cbycb.de und Agnes Ratering Tel. 04959-3299987 Email: agnes.ratering@gmx.de  oder auf  www.nabu-rheiderland.de

Termine für die Nachmittagstouren sind am Samstag ( von 13:30 – 18:00 Uhr),

den 14.01., 11.02. , 11.03., 21.10. und 18.11.17

für die Frühstückstouren am Sonntag (von 6:45 – 12:30 Uhr),

den 15.01, 12.02., 12.03. 22.10. und 19.11.17  

Die Kosten betragen 28,- € inklusive Verzehr.