Willkommen bei der NABU Gruppe Rheiderland

Das Rheiderland ist ein bäuerlich geprägte Kulturlandschaft. Zusammen mit der Ems und dem Dollart ist es eines der bedeutendsten Vogelgebiete Deutschlands.

 

Auf den weiten, offenen Grünlandgebieten sind im Frühjahr zahlreiche Wiesenvögel wie Kiebitze, Uferschnepfen, und Rotschenkel beheimatet. Sie ziehen hier ihre Brut groß. Von Oktober bis April überwintern tausende von Wildgänsen im Rheiderland und im Frühjahr und Herbst sieht man große Schwärme Watvögel, wie Brachvogel und Alpenstrandläufer und viele andere Arten, die auf dem Durchzug sind. 

 

Diese wertvollen Lebensräume und deren Artenvielfalt zu erhalten, ist unser gemeinsames Ziel.

 

Schwerpunkt unserer Arbeit ist Umweltbildung, wir bieten unterschiedlichste Führungen an, sind mit Informationsständen auf Stadt- und Kulturfesten vertreten oder laden zu öffentlichen 

Veranstaltungen ein.

 

Wichtig ist uns auch die Arbeit mit  Jugendlichen und  Kindern. Spielerisch wollen wir mit  Kindern die Natur entdecken. Dazu bietet sich der Hessepark in Weener an. Dieses Angebot wird auch gerne von Schulklassen und anderen Kindergruppen angenommen.

 

Gemeinsam mit dem Landkreis und den Bauern wollen wir uns für einen verbesserten Wiesenvogelschutz einsetzen. Dazu haben wir einen Dialog eröffnet, der sich in Zukunft sicher auch noch mit weiteren Naturschutzthemen befassen wird.

 

Bei verschiedenen Arbeitseinsätzen wurden z.B. Flußseeschwalbeninseln auf einigen Gewässern wieder an die richtige Stelle gebracht und Beobachtungshütten in Stand gesetzt.

 

In diesen verschiedenen Handlungsfeldern bieten sich viele Möglichkeiten, je nach persönlichem Interesse, im Naturschutz tätig zu werden. Wir freuen uns über jede Unterstützung oder kreative Mitarbeit, gleich welcher Art.

 

Naturerlebnis Rheiderland

Auch 2019 bieten wir wieder interessante und spannende Veranstaltungen an, um Ihnen    die kleinen und großen Naturwunder des Rheiderlandes nahezubringen.

Wildgänse

Wiesenvögel

Wattenmeer


Weißwangengänse, Blässgänse und Pfeifenten auf einer Weide in Dizumer Hammrich

    Weißwangengänse am Dollart

          Ein Himmel voller Gänse

Goldregenpfeifer landen auf einer Wiese im Hatzumer Hammrich

Rotschenkel im Watt

                  Uferschnepfe

Ein Strandkrabbenpaar an der Bohrinsel in Dyksterhusen

An der Bohrinsel bei Dyksterhusen

Über dem Marcelluspfad gelangt man zum Kiekkaaste


Führung durch den Hessepark in Weener

Federn, Spuren, Zeichen im Wald

 

wann: 21.06.19 16:30 - 19:30 Uhr

Eine Entdeckungstour für die ganze Familie durch den Hessepark in Weener. Wir machen uns mit dem Vogelexperten Bernd Rauer und Naturführerin  Agnes Ratering auf Spurensuche und gewinnen dabei spannende Einblicke in das Leben der Bewohner des Hesseparks.

Kosten: Erw. 5,- € Kinder und NABU-Mitgl. frei

Anmeldung erforderlich

Kontakt: Agnes Ratering Tel 04959-3299987

agnes.ratering@gmx.de

 Wilde Wiesen, wilde Biene und wilde Pferde

 

 wann: 04.07.2019  15:00 - 17:00 Uhr

 

 

Bei einem Rundgang durch den Hessepark in Weener erfahren Gäste Wissenswertes über das Leben der Wildpferde auf dem ehemaligen Baumschulgelände. Pferdebetreuerin Britta Redeker (NABU Woldenhof) und Naturführerin Agnes Ratering  zeigen außerdem, welche kostbaren und schönen Landschaftselemente sich im Park entwickeln.

Treffpunkt: Eingang Hessepark

Kosten: 3 € NABU MItglieder frei

ohne Anmeldung 

 

 

Exkursion in das Weltnaturerbe Wattenmeer

Federn, Zeichen und Spuren an der Küste

 

Wann: So. 01.09.19  10:00 - 13:00 Uhr

 

Die Salzwiesen und Wattflächen des Dollart sind ein wichtiges Nahrungsgebiet für zahlreiche Vögel. An der Bohrinsel bei Dyksterhusen wollen wir unter fachkundiger Leitung von Nationalführerin Agnes Ratering und Vogelexperte Bernd Rauer die Vögel nicht nur beobachten, sondern auch auf Spurensuche gehen. Ein Picknick mit regionalen Produkten versorgt uns zwischenzeitlich mit neuer Energie.

Treffpunkt: Bohrinsel bei Dyksterhusen

Kosten: Erw. 10,- € Kinder: 5,- € Anmeldung erforderlich.

Kontakt: Agnes Ratering  Tel 04959-3299987  agnes.ratering@gmx.de

Die Vogelwelt der Ems vom Kutter aus

Wann: Sonntag: 14.06.2019  12:00 - 13:30 Uhr

 

Mit dem Historischen Kutter "Heike " wollen wir die Vogelwelt der Ems aus einer gänzlich anderen Perspektive erleben. Wir beobachten nicht nur Wat- und Wiesenvögel, mit etwas Glück  entdecken wir auch die ersten Gänseküken, die mit ihren Eltern in den Salzwiesen auf Futtersuche gehen.

Treffpunkt: Hafen Ditzum, Kosten: 12,- € Anmeldung erforderlich.

Kontakt: Agnes Ratering Tel 04959-3299987    agnes.ratering@gmx.de

Führung durch den Hessepark

 

Von der Baumschule zur Wildpferde- Weide

 

Eine besondere Tier- und Pflanzenwelt zeigt Edzard Busemann seinen Gästen im Hessepark. Mit seinem einzigartigen Gehölzbestand und den unterschiedlichen Landschaftselementen ist er ein attraktiver Lebensraum nicht nur für die Wildpferde. Treffpunkt: Eingang Hessepark,  Weener Kosten: 3,- € ohne Anmeldung

 

 

 wann:  18.05.19  16:00 -  17:30 Uhr

            28.09.19  16:00 - 17:30 Uhr

 

 

Exkursion zu den Wiesenvögeln

Von coolen Kiebitzen und stolzen Uferschnepfen.

Termin: 06.04.19  15:00 - 18.00 Uhr

Ab Mitte März sind auf den Salzwiesen und in den feuchten Wiesen des Rheiderlandes Uferschnepfen, Kiebitze und Rotschenkel auf der Suche nach geeigneten Partnern und Brutrevieren.  Bei dieser Exkursion führen wir sie an die interessanten Aussichtspunkte. Mit Spektiv und Fernglas ausgerüstet können Rotschenkel, Kiebitz, Brand- und Pfeifenten, Lachmöwen und viele weitere Arten gesichtet werden, darunter  auch die Goldregenpfeifer, die jetzt im Rheiderland einen Zwischenstop auf ihrem Weg in den Norden einlegen.

Die typischen Revierrufe von Uferschnepfe, Kiebitz und Rotschenkel werden sicher zu hören sein und natürlich  hoffen wir die tollkühnen Schauflüge des Kiebitz  zu sehen.

 

Treffpunkt für PKW Fahrgemeinschaften: Pendlerparkplatz Soltborg an der A 31 Abfahrt Jemgum/Bingum

Kosten: Erw. 8,- € Kinder 4,- € Anmeldung erforderlich

Kontakt: Agnes Ratering Tel 04959-3299987    agnes.ratering@gmx.de

 

 

 

Auf den Spuren der Zugvögel

 

Eine Gänsesafari für die ganze Familie mit spannenden Einblicken in das Leben der Wildgänse und anderer Zugvögel im Rheiderland. Die besonders auch für Kinder geeignete Führung besteht aus mehreren Stationen, bei denen die Kinder spielerisch die Zugvögel und ihren Lebensraum kennenlernen und zusammen mit ihren Eltern kleine Aufgaben erfüllen.  

Ein heißer Apfelpunsch und leckere Gänsekekse wärmen alle zwischendurch wieder auf.

Der krönende Abschluss findet am Dollart statt, wenn in der Dämmerung tausende Wildgänse einfliegen, um die Nacht dort zu verbringen.

Als Anerkennung erhalten die kleinen Naturforscher eine Urkunde in der sie zum Zugvogelexperten ernannt werden. Warmes Schunhwerk, Mütze und Schal nicht vergessen und wenn vorhanden Ferngläser.

 

Treffpunkt für PKW Fahrgemeinschaften: Pendlerparkplatz Soltborg an der A 31 Abfahrt Jemgum/Bingum Kosten:Erw. 8,- €, Kinder 4,- € Anmeldung erforderlich

 

Agnes Ratering Email: agnes.ratering@gmx.de Tel.04959-3299987

Edzard Busemann Email: eb@cbycb.de Tel.04953-6198

 

 

 Termine:

 

 19.01.2019 15:00 - 17:30 Uhr

16.02.2019 15:30 – 18:00 Uhr

 16.03.2019 16:00 – 19:00 Uhr

 

 

Frühstück mit den Wildgänsen

Frühstück mit den Gänsen am Kiekkaaste

 

Am Kiekkaaste bei Nieuwe Statenzijl beobachten wir den imposanten Abflug der Gänse zu ihren Äsungsflächen ins Rheiderland. Im Dollart übernachten sie geschützt vor ihren Feinden. Schon von weitem ist ihr Geschnatter zu hören. Nach und nach machen sich die ersten Familiengruppen auf den Weg, bis nach einiger Zeit die großen Schwärme starten. Mit heißem Tee oder Kaffee und einer lecker belegten Stulle lassen wir dieses tolle Naturschauspiel auf uns wirken. Man sollte mit warmem Schuhwerk, Mütze und Schal ausgestattet sein. Ein gutes Spektiv ist vorhanden, wenn möglich, sollten Ferngläser mitgebracht werden.

 

Treffpunkt ist der Parkpatz vorm Kiekkaaste auf der deutschen Seite.

Anfahrt über die A 280 Richtung Groningen, Abfahrt Bunde West, dann links auf die Neuschanzer Str. den Hinweisschildern Kiekkaaste folgen.

Kosten: 10,- € Kinder 5,- € Anmeldung erforderlich

 

Termine:

 

20.01.2019 8:00 - 10:00 Uhr 

 17.02.2019 7:30 – 9:30 Uhr

 

Agnes Ratering Email: agnes.ratering@gmx.de Tel.04959-3299987

Gänseexkursionen 2019


Gänsebustour durch das Rheiderland

Nicht nur die Wildgänse, sondern Schwärme von Kiebitzen und  Staren, hunderte Pfeifenten an der Ems, und die vielen Silber- und Graureiher waren die Attraktion bei den ersten Gänseexkursionen durch das Rheiderland in diesem Herbst. In  großen Trupps wurden Bläss- und Nonnengänse gesichtet.  Zur Zeit sind die jungen Blässgänse noch gut zu erkennen, sie haben noch keine weiße Blässe über dem Schnabel und auch die dunklen Bauchstreifen sind noch nicht da. Zusammen mit ihren Eltern haben sie den weiten Weg vom eisigen Norden in das  Rheiderland geschafft und füllen jetzt ihre Kraftreserven auf den den Wiesen wieder auf.

Unvergeßliche Eindrücke gewinnt man an der Bohrinsel, wenn bei untergehender Sonne Tausende von Bläss- und Weißwangengänsen in den Dollart einfliegen.

Auf Anfrage planen wir gerne eine Bustour mit Ihnen durch das Rheiderland. Mindestteilnehmerzahl 7 Personen

Ansprechpartner: Agnes Ratering ,  agnes.ratering@gmx.de und Edzard Busemann  eb@cbycb.d

Schwalben willkommen

Mit der Plaklette " Hier sind Schwalben willkommen" würdigt der NABU Hausbesitzer, die Schwalbennester an oder in ihrem Gebäude dulden.Schwalbenfreunde leisten damit  einen wichtigen Beitrag zum Artenschutz.  Als Insektenjäger tragen die Schwalben dazu bei,  das Aufkommen von Mücken und Fliegen sich in Grenzen zu halten.

Über die Schwalbenplakette als Auszeichnung freute sich auch Andreas Leukert. Mindestens 15 Schwalbenpaare brüten auf seinem Hof. In allen möglichen Ecken oder an Balken haben die Rauchschwalben ihre Nester gebaut, es ist ein geschäftiges Hin-  und herfliegen in der großen Scheune. "Natürlich bleiben die Scheunentore offen. Zur Zeit ist  gerade die 2. Brut geschlüpft" Draußen haben die Mehlschwalben unter dem Dachüberstand ihre Nester . Die extra angebrachten Kunstnester wurden nur zum Teil von ihnen  angenommen.

Freuen auch Sie sich über die Glücksbringer und beantragen Sie die Plakette bei uns oder machen andere Hausbesitzer auf dieses Projekt aufmerksam. Ansprechpartner: Agnes Ratering Tel. 04959-3299987 oder Edzard Busemann 04953-6198